Scheibe SF23 Sperling
  Typen Geschichte
 
 
 

Geschichtlicher Überblick





 
 
Auszug aus dem Betriebshandbuch :


Ausgabe Juni 1960

Nachdem die Scheibe-Flugzeugbau-GmbH verschiedene Segelflugzeuge entwickelt hatte,entstand 1955 in ähnlicher Bauweise das erste Motorflugzeug, der "Sperling".
Dieses doppelsitzige Sportflugzeug ist besonders für Schulung, Reise, Flugzeug und Bannerschlepp geeignet.
Der Prototyp Flog erstmals am 8 August 1955.

Belegbare Daten und Ereignisse

 
Den Angaben im Betriebshandbuch zum trotz,
lassen sich die Angaben zum Erstflug derzeit nicht Historisch Belegen.
Sicher sind aber Aufgrund von Datierungen auf Bauzeichnungen,
sowie den Daten der Zulassungsunterlagen Folgende Daten:

  •  Schreiben des LBA vom 8.06.1955 Betr. Zulassungsantrag vom 02.06.1955 
 
  • Datierung der Bauzeichnung für Flügel und Randbogen 10.08.1956
  • Datierung Bauzeichnung Flügel  Straak  17.01.1956
  • Musterzulassung des SF 23 A  01.09.1958
  • Musterzulassung der Baureihen A1 ,B und C am  04.02.1961
  • Gebaute Stückzahl: 30  inc. der bei der Fa.Wimmer gefertigten Sperlinge
  • Produktionsende 1963/64 (Ermittelt aus der Reg Datenbank).
 


 

 Der Bestand im Jahre 2014

von den 30 gebauten Sperlingen sind heute  noch 
8
Luftfahrzeuge in der BRD Registriert.

Diese sieben befinden sich alle in Flugfähigem Zustand.
 
 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=